Hauptinhalt

Außer-Haus-Verpflegung

Gesundes, schmackhaftes Essen aus regionaler, gerne ökologischer Landwirtschaft wird zunehmend auch in der Gemeinschaftsverpflegung nachgefragt; 1/3 aller Mahlzeiten werden außer Haus eingenommen. Deshalb schließt die, im Koalitionsvertrag beschlossene, Strategie zu mehr regionaler Wertschöpfung laut Landwirtschaftsminister Wolfram Günther ausdrücklich auch „die Säule Außer-Haus-Verpflegung in Restaurants, Kantinen, Kliniken, Schulen und Kitas“ mit ein. Insbesondere in der Gemeinschaftsverpflegung soll der Einsatz regional erzeugter Lebensmittel gesteigert und gesunde Ernährung (mit einem wachsenden Anteil von Lebensmitteln aus ökologischer Produktion) gefördert werden.

  • für mehr regionale und Bio-Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung
  • für mehr regionale Wertschöpfung, auch für landwirtschaftliche Betriebe
  • für mehr Nachhaltigkeit durch saisonale Produkte und kurze Transportwege 
     

Der Weg zu mehr Bio-Regio in der Außer-Haus-Verpflegung in Sachsen

Projekt 1: Erarbeitung Musterleistungsbild Bio-Regio-Kantine

© BLE/Dominic Menzler

Ausschreibende Stellen der öffentlichen Hand erhalten mit dem Musterleistungsbild rechtssichere Handlungsempfehlungen zur Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren für mehr regionale und Bio-Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung. Das Musterleistungsbild und Handreichungen können von Interessierten nach Veröffentlichung kostenfrei heruntergeladen werden.

  • Digitales Auftakttreffen am 08.04.2021
  • Information und Austausch in drei regionalen Workshops im 3. Quartal 2021
  • Veröffentlichung Musterleistungsbild Bio-Regio-Kantine Sachsen im 4.Quartal 2021

Projekt 2 – Marktplatz Bio-Regio-Kantine – regionale Vernetzungstreffen

© BLE/Dominic Menzler

Im Rahmen drei regionaler Vernetzungstreffen in Dresden, Leipzig und Chemnitz, erhalten vorwiegend private Betreiberinnen und Betreiber von Betriebskantinen, Cateringunternehmen sowie regionale Lieferantinnen und Lieferanten, die ihren Gästen mehr regionale und Bio-Lebensmittel anbieten möchten, Unterstützung.
Das Format, das für das vierte Quartal 2021 angedacht ist, dient dem Austausch und dem Knüpfen von Kontakten. Darüber hinaus werden inspirierende Good-Practice Beispiele aus sächsischen Küchen vorgestellt.
Nähere Informationen finden Sie demnächst hier.

zurück zum Seitenanfang