Hauptinhalt

Daten zu Schaf und Ziege

Der Agrarstatus zeigt den Zustand und die Entwicklung der sächsischen Landwirtschaft mit vielen Daten und Fakten. Zu jedem Sektor gibt es mehrere Indikatoren, die einen schnellen Überblick zum jeweiligen Thema ermöglichen.

Informationen im Agrarstatus

Als Säule wird die Entwicklung des Schafbestands insgesamt gezeigt. Er ist seit Jahren rückläufig. Mit Linien wird die Entwicklung in den sächsischen Agrarstrukturgebieten dargestellt. In Nordwest-Sachsen ist die Schafdichte am höchsten. © LfULG

Grafik: Schafbestand und Schafbesatz in Sachsen (Quelle: Agrarförderung, nur Betriebe in Anlehnung an die Definition des Agrarstatistikgesetzes)

 

Die Karte zeigt die Entwicklung der Mutterschafhaltung in den Agrarstrukturgebieten. Seit 1998 gaben viele Betriebe die Mutterschafhaltung auf und der Mutterschafbestand sank. Im Norden stehen die größten Bestände und fast 60% der Mutterschafe. © LfULG

Grafik: Regionale Entwicklung der Mutterschafhaltung in Sachsen (Quelle: Agrarförderung)

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 22: GAP, Informationsmanagement

Dr. Christoph Albrecht

Telefon: 0351 2612-2209

Telefax: 0351 4512610010

E-Mail: Christoph.Albrecht@smekul.sachsen.de

Technische Betreuung Agrarstatus

Thomas Swaton

Telefon: 0351 2612-2204

Telefax: 0351 4512610010

E-Mail: Thomas.Swaton@smekul.sachsen.de

Tab. 1: Entwicklung der Bestände nach Rechtsformen und Herdengrößen

Daten und Fakten in der Schafhaltung

zurück zum Seitenanfang