Hauptinhalt

Einzelbetriebliche Beratung

Übersicht zu den Ansprechpartnern in den prioritären Beratungsgebieten des Landwirtschaftlichen Gewässerschutzes.
Karte für Beratungsgebiete Landwirtschaftlicher Gewässerschutz und zuständige Berater. 

Ansprechpartner

Bitte finden Sie die Kontaktdaten Ihres Ansprechpartners in der Karte.

Gebietskulisse 2021

Nach Änderung der DüV (§ 13) wurden Gebiete nach SächsDüReVO ausgewiesen, in denen der Schwellenwert für Nitrat (50 mg/l) im Grundwasser überschritten ist (Nitrat-Gebiete, siehe Karte unter Ansprechpartner). Ziel zu ergreifender Maßnahmen ist die Minderung von Stickstoffausträgen aus landwirtschaftlich genutzten Flächen. Weiterhin fokussiert der Landwirtschaftliche Gewässerschutz auf erosionsgefährdete Ackerflächen in Oberflächenwasserkörpern (prioritäre P-Gebiete, Karte), deren Wasserqualität sich oberhalb des Orientierungswertes für Phosphor befindet.

Ingenieurbüros führen im Auftrag des Freistaates Sachsen einzelbetriebliche Beratung zum Düngungsmanagement und Erosionsschutz durch. Die Ingenieurbüros bieten ein kostenfreies Beratungsangebot für alle Betriebe an, die mehr als 50 ha Ackerland in den prioritären Gebieten bewirtschaften. Die Mitarbeiter des LfULG bieten neben den Lehrgängen zur Düngebedarfsermittlung (Programm BESyD) einzelbetriebliche Beratungen für alle Betriebe mit 15-50 ha bewirtschaftetem Ackerland in den prioritären Gebieten an.

Ziel der Beratung ist die Erarbeitung eines standortangepassten und betriebsindividuellen Bewirtschaftungskonzeptes mit Blick auf die Stoffeintragsminderung.

Informationen Nitrat-Gebiete

zurück zum Seitenanfang