N-Stabilisierung in der Düngepraxis – Projekt StaPrax-Regio

Laufzeit: 01/2021 – 01/2024

Ziele des Projektes:

Auf Basis der Ergebnisse des Projektes StaPlaRes sollen theoretische und praktische Arbeiten erfolgen, um die stabilisierte Harnstoff-Düngung an regionale edaphische und meteorologische Bedingungen anzupassen.

Inhaltliche Beschreibung:

Um die regionale Anpassung zu erreichen, sollen folgende drei Arbeitsschwerpunkte bearbeitet werden:

  • wissenschaftlich fundierte edaphisch-meteorologische Standortdifferenzierung auf Basis vorhandener Karten und Geoinformationssysteme
  • Prüfung entsprechend differenzierter Düngungsempfehlungen im Rahmen praxisnaher Freilandversuche auf charakteristischen Ackerstandorten in ganz Deutschland
  • Übernahme der regionalisierten, standortangepassten Düngungsstrategien in vorhandene Tools der amtlichen Düngungsberatung und des Wissenstransfers als Basis einer erfolgreichen Verwertung aller in StaPlaRes und StaPrax-regio gewonnenen Erkenntnisse

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 72: Pflanzenbau

Dr. Michael Grunert

Telefon: 035242 631-7201

Telefax: 035242 631-7299

E-Mail: Michael.Grunert­@smekul.sachsen.de

Webseite: https://www.lfulg.sachsen.de

Partner im Projekt:

  • SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH (Projektleitung)
  • Deutscher Wetterdienst
  • Hochschule Harz
  • Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Finanzierung:

Gefördert durch Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
zurück zum Seitenanfang