Hauptinhalt

Strukturinformation Landwirtschaft

Sachsen zeichnet sich durch eine vielfältige Kulturlandschaft aus. Sie ist seit Jahrhunderten unter anderem auch durch die Landwirtschaft geprägt. In den vergangenen Jahren hat sich ein Nebeneinander großer und kleiner Betriebe herausgebildet, die in verschiedensten Rechtsformen und mit unterschiedlicher Ausrichtung der Produktionszweige das Bild des Wirtschaftszweiges Landwirtschaft prägen.

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie führt auf der Grundlage von Statistiken, eigenen Datengrundlagen und Erhebungen strukturelle und sozioökonomische Untersuchungen durch. Ziel der Untersuchungen ist es, Entwicklungstrends zu erkennen und mit den Ergebnissen zur optimalen Ausgestaltung von Förderrichtlinien beizutragen.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen und Informationsmaterialien zu Fachthemen werden in verschiedenen Publikationsformaten aufbereitet. Auf den folgenden Seiten finden Sie u. a. Informationen zur Nebenerwerbslandwirtschaft oder zum Agrarbusiness..

Zusammenfassende Darstellungen zum Ökolandbau, zur tierischen und pflanzlichen Produktion sowie zur Bodennutzung können den Daten- und Faktenblättern auf der rechten Seite entnommen werden.

Einen umfassenden Überblick zur sächsischen Landwirtschaft bietet der Agrarstatus Sachsen.

Multifunktionales Grünland in Sachsen

Die Broschüre gibt einen Überblick über die vielfältigen Funktionen des Grünlandes.

Nebenerwerbslandwirtschaft

Das LfULG hat die Situation der Nebenerwerbslandwirte in Sachsen intensiv untersucht.

© Lohnarbeit

Lohnarbeit

Umfassendes Datenmaterial zur Lohnarbeit in der sächsischen Landwirtschaft

Arbeitskräfte

Stand und Prognose zur Arbeitskräftesituation in der sächsischen Landwirtschaft

Wirtschaftsfaktor sächsische Landwirtschaft

Darstellung der wirtschaftlichen Verknüpfungen zwischen Landwirtschaft und vorgelagertem Bereich

zurück zum Seitenanfang