Hauptinhalt

Betriebsgröße landwirtschaftlicher Unternehmen nach Betriebsform

Beschreibung des Indikators

Die Betriebsgröße gibt an, wieviel landwirtschaftliche Fläche pro Betrieb bewirtschaftet wird. Die Kennzahl wird jeweils als Quotient aus der bewirtschafteten landwirtschaftlichen Fläche und der Zahl der Betriebe berechnet. Die Angabe erfolgt in ha landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) je Betrieb. Die Daten stammen aus der Antragstellung zur Agrarförderung. Änderungen im Jahren 2015 sind z. T. auf Änderungen in den Grundlagen der statistischen Erfassung zurückzuführen.
Als Säule werden die Betriebsgrößen nach Betriebsform dargestellt. Als Punkt wird die durchschnittliche Größe aller Landwirtschaftsbetriebe dargestellt. Der Mittelwert von etwas mehr als 150 ha ist seit Jahren fast unverändert. © LfULG

Grafik: Betriebsgröße landwirtschaftlicher Unternehmen (Quelle: Agrarförderung)

Aussage des Indikators

Die Betriebsgröße landwirtschaftlicher Unternehmen ist ein wichtiges Kriterium zur strukturellen Charakterisierung der Landwirtschaft. Die Unterschiede zwischen den Betriebsformen zeigen, wie hoch der jeweilige Flächenbedarf für die Betriebsform im Durchschnitt ist. Wenn sich die Betriebsgröße zwischen den Jahren stark ändert, ist das ein Hinweis auf den laufenden Strukturwandel.

Bewertung für Sachsen

Am höchsten ist die Flächenausstattung der Verbundbetriebe, die mehr als 60 % über dem Durchschnittswert aller Landwirtschaftsbetriebe liegt. Die Werte sind in den letzten Jahren nahezu gleichbleibend. Das ist ein Zeichen dafür, dass sich in Sachsen eine stabile Agrarstruktur entwickelt hat.
zurück zum Seitenanfang