Hauptinhalt

Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

Beschreibung des Indikators

Der Indikator zeigt das Entgelt je Arbeitnehmer für die Wirtschaft insgesamt und für den Sektor Land- und Forstwirtschaft, Fischerei jeweils im Vergleich von Sachsen und von Deutschland. Das Arbeitnehmerentgelt enthält Sach- und Geldleistungen, die an die Arbeitnehmer geflossen sind, einschließlich der Sozialbeiträge der Arbeitgeber.
Zu den Arbeitnehmern zählen alle Arbeiter, Angestellten u. ä. unabhängig von ihrer Beschäftigungsdauer. Familienangehörige werden hier nicht erfasst. Wegen des höheren Anteils von Familienarbeitskräften in den Landwirtschaftsbetrieben der westdeutschen Bundesländer ist der Wert bezüglich der Entlohnung in der Landwirtschaft für Sachsen repräsentativer als für Deutschland insgesamt.
Datenquelle sind Veröffentlichungen des Arbeitskreises der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung der Länder. Für die jeweils letzten vier Jahre werden vorläufige Daten gezeigt.
In dem Liniendiagramm wird gezeigt, wie sich die Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer seit dem Jahr 2000 entwickelt haben. Die Werte steigen gleichmäßig an. © LfULG

Grafik: Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer (Quelle: VGR, Berechnungsstand August 2019, Februar 2020)

Aussage des Indikators

Anhand des Entgeltes pro Arbeitnehmer ist einerseits ein Vergleich der Einkommenssituation der ständigen Arbeitskräfte in der Landwirtschaft in Sachsen zu der in Deutschland sowie andererseits ein Vergleich zur Gesamtwirtschaft möglich.

Bewertung für Sachsen

Das Diagramm zeigt, dass es beim Entgelt in der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei so gut wie keine Unterschiede zwischen der Situation in Sachsen und in Deutschland insgesamt gibt. Seit dem Jahr 2005 werden in Sachsen sogar leicht überdurchschnittliche Entgelte gezahlt. Damit unterscheidet sich die Land- und Forstwirtschaft deutlich von der Wirtschaft insgesamt.
Die steigenden Entgelte werden in den letzten Jahren einerseits durch den steigenden Mindestlohn beeinflusst. Andererseits können sie als Indiz für den zunehmenden Fachkräftemangel gewertet werden. Möglicherweise wird damit auch die zunehmende Verantwortung der Arbeitskräfte für die immer hochwertigere Technik ausgedrückt (vgl. Indikator Erwerbstätige und Kapitalausstattung).

zurück zum Seitenanfang