Hauptinhalt

Schweinebestand in Sachsen

Beschreibung des Indikators

Die Grafik gibt eine Übersicht über die Entwicklung des Schweinebestandes, darunter der trächtigen Sauen in den landwirtschaftlichen Betrieben Sachsens. Datengrundlage ist die Viehzählung des Statistischen Landesamtes.
Schweinebestand in Sachsen

Grafik: Schweinebestand in Sachsen (Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen)

Aussage des Indikators

Schweine werden ausschließlich zur Fleischproduktion gehalten. Bestandsänderungen sind zum einen eine Reaktion auf den Verbrauchermarkt. Zum anderen wird deutlich, wie gut die Investitionsbedingungen hinsichtlich der politischen Unterstützung und der gesellschaftlichen Akzeptanz sind.
Die Anzahl der trächtigen Sauen ist ein wichtiger Frühindikator für die Entwicklung der Bestände in der näheren Zukunft, weil daran die kurz- bis mittelfristigen Ziele zur Bestandsveränderung ablesbar sind.

Bewertung für Sachsen

Mit den Strukturanpassungen nach der deutschen Wiedervereinigung gingen die Schweinebestände stark zurück. Seit dem Tiefstwert Mitte der 1990-er Jahre sind die Bestände auf niedrigerem Niveau bei geringen Schwankungen relativ konstant. In den letzten Jahren ist die Zahl der Mastschweine gesunken, es wurden aber mehr Ferkel geboren.

zurück zum Seitenanfang