Hauptinhalt

Anzahl und Größe der Weinbaubetriebe

Beschreibung des Indikators

Der Indikator zeigt die Verteilung der Weinbaubetriebe und ihrer bewirtschafteten Fläche nach Größenklassen im Anbaugebiet Sachsen. Die zugrunde liegenden Daten werden in Weinbau-Karteien geführt.

 

In einem Kreisdiagramm werden die Aufteilung der Betriebe und der Flächen nach Betriebsgröße dargestellt. Rund neun von 10 Betrieben sind kleiner als 0,3 ha. Sie bewirtschaften aber nur etwa ein Achtel der gesamten Weinanbaufläche.

© LfULG

Grafik: Anzahl und Größe der Weinbaubetriebe (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie)

Aussage des Indikators

Das Verhältnis von Betriebsanzahl und bewirtschafteter Fläche ist ein wichtiges Strukturmerkmal zur Charakterisierung der Weinbaubetriebe. Je kleiner die Betriebe sind, desto häufiger werden sie im Nebenerwerb geführt oder sind im Hobbybereich verortet.

Bewertung für Sachsen

Die sächsischen Weinbaubetriebe sind im Vergleich zum Bundesdurchschnitt ausgesprochen klein strukturiert. Diese Kleinstrukturiertheit begründet sich in den naturräumlichen Bedingungen (Steil-, Terrassen- und Hanglagen) und in der traditionellen Bewirtschaftung dieser Flächen durch Genossenschaftsmitglieder der Winzergenossenschaft zu Zeiten der DDR. In den letzten Jahren ist auch in Sachsen ein beginnender Strukturwandel zu verzeichnen.

zurück zum Seitenanfang