Hauptinhalt

Schaf und Ziege

In der Bundesrepublik Deutschland sind 2,3 Millionen Schafe registriert, davon stehen 116 000 in Sachsen, die von 1.724 Haltern betreut werden, dazu kommen etwa 12 000 Ziegen. Das im Freistaat züchterisch bearbeitete Rassenspektrum erstreckt sich gegenwärtig über ca. 24 verschiedene Schaf- und 7 Ziegenrassen. Die wirtschaftliche Bedeutung der Schaf- und Ziegenhaltung hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert, auch die Produktpalette hat sich verschoben, aber die züchterischen Aufgaben, der Produktionsebene gesunde und leistungsfähige Zuchttiere zur Verfügung zu stellen, ist die gleiche geblieben.

Stand in der Vergangenheit die Wollproduktion im Zentrum der züchterischen Arbeit, so hat sich gegenwärtig der Schwerpunkt auf die Produktion von Lebensmitteln, Fleisch und Milch, verlagert. Hinzugekommen ist der Einsatz der Schafe und Ziegen in der Landschaftspflege.

Besonders der Einsatz zum Erhalt und zur Pflege der Kulturlandschaft, die Pflege der Deiche zur Vermeidung von Hochwasserschäden unterstreicht die Vielseitigkeit und die Bedeutung von Schaf und Ziege in der heutigen Zeit.

© Schaf

Workshop Herdenschafhaltung am 15.03.2018 mit Düngeverordnung

Daten und Fakten in der Schafhaltung

zurück zum Seitenanfang