1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt
      
Online Prüfung zur Erlangung des sächsischen Fischereischeins


1. Sachgebiet: Allgemeine Fischkunde 0 von 12 Fragen beantwortet

 
Frage 1: Wer wird in der Regel jünger geschlechtsreif - Milchner oder Rogner?
Milchner
Rogner
Beide gleichzeitig

Frage 2: Was sind kehlständige Bauchflossen?
Bauchflossen vor den Brustflossen
Bauchflossen hinter den Brustflossen
Bauchflossen auf Höhe der Brustflossen

Frage 3: Wie können Fischkrankheiten auf andere Fischbestände übertragen werden ?
ausschließlich durch die Nahrungsaufnahme
durch Wasser, erkrankte Fische, Fischnährtiere sowie Fischereifanggeräte
nur durch direkten Kontakt mit erkrankten Fischen

Frage 4: Wo liegen die Nieren beim Fisch?
unter der Schwimmblase
entlang der Bauchseite
unterhalb der Wirbelsäule, vom Kopf bis hinter den After

Frage 5: Womit wird der Fischkörper hauptsächlich vorwärts bewegt?
mit den Bauchflossen
mit den Rückenflossen
mit der Schwanzflosse

Frage 6: Welche der aufgeführten Parasiten sind Endoparasiten (Innenparasiten)?
der Fischegel
die Bandwürmer
die Karpfenlaus

Frage 7: Warum werden Fische als wechselwarme Tiere bezeichnet?
Weil sich ihre Körpertemperatur der jeweiligen Wassertemperatur angleicht.
Weil sie ihre Körpertemperatur unabhängig von der Wassertemperatur wechseln können.
Weil ihre Körpertemperatur immer konstant bleibt.

Frage 8: Wie äußert sich die Grießkörnchenkrankheit?
durch Glotzaugen
durch weiße Punkte auf der Leber
durch weiße Punkte auf dem ganzen Körper

Frage 9: Bei welcher Fischfamilie zieht man u. a. die Bartfäden zur Artenbestimmung heran?
bei den Cypriniden (Karpfenartigen)
bei den Salmoniden (Lachsartige)
bei den Perciden (Barschartige)

Frage 10: Welche Fische erkranken vorwiegend an der sog. Fleckenseuche?
Hechte und Aale
Forellen und Saiblinge
Barsche und Zander

Frage 11: Welcher Verdacht besteht, wenn sich in der Leibeshöhle des Karpfens eine starke Flüssigkeitsansammlung befindet?
Der Fisch leidet an einer Kiemenerkrankung.
Der Fisch ist an einer Infektion innerer Organe erkrankt.
Es besteht kein Krankheitsverdacht.

Frage 12: Wie wird Hechtbesatz getätigt?
in kleinen Mengen im Freiwasser
alle Fische auf einmal am Ufer
einzeln in Ufernähe, wenn möglich an Krautbänken

zuklappen

2. Sachgebiet: Spezielle Fischkunde 0 von 12 Fragen beantwortet


3. Sachgebiet: Gewässerkunde 0 von 12 Fragen beantwortet


4. Sachgebiet: Gerätekunde 0 von 12 Fragen beantwortet


5. Sachgebiet: Gesetzeskunde 0 von 12 Fragen beantwortet