1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Berufsfischerei und Förderung

Information zum neuen Förderprogramm

Härtefallausgleichsverordnung:

Härtefallausgleich - Schäden, die vor allem durch Kormorane aber auch durch Fischotter an Fischbeständen entstehen, können, wenn sie ein gewisses Normalmaß übersteigen, nach der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landesentwicklung zum Vollzug des Härtefallausgleichs auf land-, forst- oder fischereiwirtschaftlich genutzten Flächen (Härtefallausgleichsverordnung) vom 25.12.1995 ausgeglichen werden. Die Anträge werden gestellt beim Umweltamt desjenigen Landratsamtes, in dessen Zuständigkeitsbereiches das geschädigte Objekt liegt. Nähere Auskünfte erteilen die zuständigen Umweltämter und auch das Referat Fischerei in Königswartha unter:

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Referat 76 - Fischerei
Gutsstr. 1
02699 Königswartha
(035931) 296-39

RL »Förderung von flächenbezogenen Agrarumweltmaßnahmen (AuW)« - Teichpflege und naturschutzgerechte Teichbewirtschaftung

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Ulrike Weniger

  • SymbolPostanschrift:

    Wilhelm-Buck-Straße 2, 01097 Dresden

  • SymbolTelefon: (0351) 564-2356
  • SymbolTelefax: (0351) 564-2309
  • SymbolSymbolE-Mail
  • Symbolwww.smul.sachsen.de

Marginalspalte

Bild: Teichanlage im Winter

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 76, Fischerei

Angela Bild