1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Meldepflichtige Schaderreger (Quarantäneschaderreger)

Quarantäneschaderreger (QSE) sind Organismen, bei denen die Gefahr besteht, in Gebiete außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebietes einzuwandern oder durch den Handel mit pflanzlichen Waren verbreitet zu werden. Dabei handelt es sich um Schadorganismen, die erhebliche Schäden in der Land- und Forstwirtschaft, im Gartenbau sowie dem Öffentlichen Grün verursachen können.

Gegen Quarantäneschaderreger gibt es oft keine oder keine ausreichenden Bekämpfungsmöglichkeiten, weshalb alle Maßnahmen darauf abzielen, die Einwanderung und Ausbreitung zu verhindern oder einen Befall zu tilgen. Für diese gelisteten Schaderreger besteht Meldepflicht bei der zuständigen Behörde. Durch die Pflanzenbeschauverordnung sind die Bekämpfungsmaßnahmen geregelt und die Quarantäneschadorganismen sind in den Anhängen aufgeführt.

Auf neue gefährliche Schadorganismen weist die Europäische Pflanzenschutzorganisation (EPPO) in ihren Warn- und Maßnahmenlisten hin.

Marginalspalte

Bild: Logo Quarantäneschaderreger - meldepflicht

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 93: Pflanzengesundheit

Dr. Gunter Schmiedeknecht

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 93: Pflanzengesundheit

Dr. Maureen Möwes

Weitere Informationen