1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

DIANAweb

Ab 2018 erfolgt die Bearbeitung und Einreichung des Antrags auf Direktzahlungen und Agrarförderungen webbasiert mit der Anwendung DIANAweb. Das heißt, es gibt ab 2018 keine Antrags-CD und keine Luftbild-CDs mehr.

Der Aufruf von DIANAweb erfolgt über die Seite https://www.diana.sachsen.de

Die Bearbeitung des Antrags auf Direktzahlungen und Agrarförderung erfolgt direkt im Browser. Alle Formulare für den Antrag auf Direktzahlungen und Agrarförderung sind in DIANAweb integriert. DIANAweb unterstützt Sie bei der korrekten Antragstellung durch umfangreiche Plausibilitätsprüfungen in und zwischen den Formularen sowie durch Anzeigen von Pflichtfeldern und Hinweisen zu den auszufüllenden Feldern. Auch die geografische Erfassung der Schläge und der ökologischen Vorrangflächen erfolgt ab 2018 direkt auf der Weboberfläche. Mit dem Umstieg auf das neue GIS-Programm steht Ihnen der gewohnte Funktionsumfang - optisch aufgefrischt - weiterhin zur Verfügung. Die Vorjahresdaten vom Amt - eigene Schläge sowie die der Nachbarn - müssen zukünftig nicht mehr separat abgerufen werden, sondern stehen mit dem Start der Anwendung sofort zur Verfügung.

Alle Informationen zum Antragsverfahren und zur Antragserstellung mit Hilfe von DIANAweb finden Sie in der Broschüre »Antragstellung 2018 - Hinweise zum Antragsverfahren auf Direktzahlungen und Agrarförderung«.

Folgende technische Voraussetzungen sind erforderlich:

  • Internet-Zugang
  • empfohlen: DSL > 1.000 KBit (1MBit/s) und Flatrate
  • Systemanforderungen (PC, Notebook): 2 GB RAM
  • Monitor Auflösung: 1.024 x 768 oder höher
  • Internet Browser: Firefox, Chrome, Microsoft Edge
  • im Browser: JavaScript aktiviert
  • Popup Blocker deaktiviert zum Drucken des Datenbegleitscheins
  • Drucker
  • Adobe Reader ab der Version 9.0 oder vergleichbares Programm zum Lesen von pdf-Dateien

Beantragung von Flächen in anderen Bundesländern

Antragsteller mit Betriebssitz in Sachsen, die auch Flächen in anderen Bundesländern bewirtschaften, müssen diese Flächen mit der Antragssoftware des jeweiligen Bundeslandes erstellen und einreichen. Eine Übersicht, welche Zugangsvoraussetzungen jeweils gültig sind und wie die Programme erreichbar sind, finden Sie hier:

https://www.zi-daten.de/gsaa-adress.html

Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen

Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, die die Antragsteller bei der Flächenzuordnung und der weiteren Erstellung der Unterlagen mittels DIANAweb unterstützen wollen, können sich zwecks Aufnahme in eine entsprechende Liste, die in den FBZ/ISS des LfULG ausgelegt sowie im Internet veröffentlicht wird, schriftlich an das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat 34 wenden.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Referat 34 | Direkt- und Ausgleichszahlungen

Dana Heilmann

Weitere Informationen