20.12.2018, Uhr

Geschafft: Entwürfe für den Hanggartenwettbewerb sind fertig und prämiert

Der Siegerentwurf des Planungswettbewerbs 2018 - GaLaBau-Techniker
Der Siegerentwurf des Planungswettbewerbs 2018 - GaLaBau-Techniker. Planverfasser: Fachschüler Christian Sachse 
© Plan: Christian Sachse

Endlich war die Arbeit getan! Entwürfe im Maßstab 1:50 gezeichnet und koloriert, viele Stunden neben dem Unterricht und etliche Konsultationen sind angefallen. Die Aufgabe, einen Garten am Steilhang zu gestalten, war nicht einfach, vor allem wenn das Wohnhaus noch in der Rohbauphase ist. Es hat bei den Beteiligten wieder viel Kraft und Nerven gekostet. Die Ergebnisse können sich alle sehen lassen. Die Bauherrin war begeistert.

Wie bei Planungswettbewerben üblich, so wurden auch die Entwürfe unserer Fachschüler von einem Preisgericht bewertet. Im Preisgericht waren die Bauherrin, Ingolf Dr. Hohlfeld, Tom Kirsten und Jens Körner vom LfULG sowie Horst Bergmann, Geschäftsführer des GaLaBau-Verbandes Sachsen und die Bauherrin. Das Preisgericht tagte am 10. Dezember 2018. Die Zeichnungen unserer Fachschüler hingen, ohne Namen, nur mit Teilnehmernummern, pünktlich zur Preisgerichtssitzung im Zeichensaal aus.

Zunächst wurden die Entwürfe von den Vorprüfern Gudrun Rösler und Klaus Engelhardt vorgestellt. Die Anforderungen an die Entwürfe und die Wertungskriterien wurden noch einmal gemeinsam besprochen. Die Preisrichter beschäftigten sich dann ausführlich mit den Ideen, ihrer technischen Machbarkeit und ihrer Darstellung. Funktionale Fragen wurden ebenso erörtert wie die Materialauswahl und die Umsetzbarkeit des Dargestellten. Schnell stand fest, dass alle Entwürfe vollständig waren und keiner aus dem Wettbewerb ausgeschlossen werden musste. Alle Pläne bargen eine Menge Ideen, das Preisgericht wog ab, tauschte Argumente aus und stimmte schließlich ab.

Nachdem der Siegerentwurf gefunden war und die Reihenfolge feststand, wurde das zur Verfügung stehende Preisgeld von 1.000 Euro aufgeteilt. Da alle Entwürfe ihre Stärken hatten, ging keiner der Teilnehmer leer aus. Die Mitglieder des Preisgerichts verfassten eine kurze schriftliche Einschätzung der Entwürfe. Zum Abschluss wurde das Preisgericht noch einmal an seine Verschwiegenheit erinnert, die Teilnahmeerklärungen wurden geöffnet und die Namen der Verfasser den Entwürfen zugeordnet.

Am 15. Dezember 2018 erfolgte dann die Preisverleihung im Beisein der nächsten Technikerklasse und der Meisterklasse Garten- und Landschaftsbau. Nach einer kurzen Einführung wurden die Einschätzungen verlesen, die Teilnehmer beglückwünscht und ausgezeichnet. Wir wünschen  Christian Sachse, unserem Wettbewerbsgewinner, noch einmal alles Gute, weiterhin viele Ideen und allzeit eine ruhige Hand!

zurück zum Seitenanfang