Hauptinhalt

Daten zur Landschaftspflege

Das hier vorgestellte Mehrländerprojekt »Kosten der Landschaftspflege« wurde im Zeitraum 2005 bis 2008 unter Beteiligung der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft durchgeführt.

Ziel war die Gewinnung von Datengrundlagen sowie die Schaffung nachvollziehbarer Berechnungsmodelle für Kosten und Leistungen praxisrelevanter Verfahren der Landschaftspflege.
Diese existieren bisher nur in unzureichendem Maße, was auch der Vielfalt der möglichen Pflegeobjekte und den jeweiligen Einsatzbedingungen geschuldet ist.

Die Projektbearbeitung gliedert sich in vier miteinander verknüpfte Hauptbestandteile:

  • Beschreibung der Landschaftspflegeobjekte (Biotoptypen mit speziellen Pflegevarianten) und deren Pflegeerfordernisse und Einsatzgrenzen;
  • Festlegung praxisrelevanter Arbeitsgangfolgen;
  • Ermittlung kostenrelevanter und hinreichend sicher erfassbarer Parameter für ausgewählte Verfahren sowie Erstellen von Aufnahmeformularen;
  • Erarbeitung und Erprobung von Kalkulationsmodellen für die Kosten von Pflegeobjekten bzw. Pflegeverfahren.

Die zusammengefassten Ergebnisse finden Sie im Tagungsband zur gemeinsamen Abschlussveranstaltung »Kosten der Landschaftspflege«.

Als Teilleistung zum Mehrländerprojekt wurden im Auftrag der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft für sechs repräsentativen Biotoptypen Sachsens die Verfahrensabläufe und Arbeitsgangfolgen für die Pflege erfasst sowie Arbeitszeitmessungen durchgeführt. Die ausführlichen Ergebnisse finden Sie in der im August 2008 erscheinenen Schriftenreihe »Landschaftspflegedaten«.

zurück zum Seitenanfang