Hauptinhalt

2009: Erste Lachse in Sachsen angekommen

Früher als in den vergangenen Jahren sind die ersten Lachse zum Laichen nach Sachsen zurückgekehrt. Mitarbeiter des Sächsischen Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) haben am vergangenen Wochenende die ersten fünf Tiere im Lachsbach bei Bad Schandau (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) gefangen. Dabei gingen den Fischereiexperten insgesamt fünf große Lachse in die Netze.

»Ich freue mich, dass die Lachse auch in diesem Jahr wieder den langen Weg vom Nordatlantik über die Nordsee und die Elbe in die Bäche der Sächsischen Schweiz gefunden haben. Ein schöner Beweis, dass das vor über 14 Jahren gestartete Sächsische Lachsprogramm ein voller Erfolg ist«, sagte Umweltminister Frank Kupfer heute (26. Oktober 2009) in Dresden. »Ursachen für den sehr zeitigen Lachsaufstieg in diesem Jahr sind vor allem die derzeit günstigen Abflussverhältnisse mit ausreichend Wasser im Lachsbach sowie der gestiegene Wasserstand in der Elbe«, erklärte der Minister.

Bilder

Lachsmilchner auf dem Messbrett, Länge 94 cm, Masse 6090 g

Lachsmilchner auf dem Messbrett, Länge 94 cm, Masse 6090 g

zwei Lachsen aus dem Lachsbach

zwei Lachsen aus dem Lachsbach

erste Lachse der Saison

erste Lachse der Saison

98 cm langer Lachs

98 cm langer Lachs

zurück zum Seitenanfang